WEST 10 – Architekturfotografie

WEST 10 – Architekturfotografie

Für das Architektenbüro hjparchitekten aus Würzburg durfte ich vor kurzem eines Ihrer Projekte fotografieren. Die Aufnahmen des neuen Gebäudeobjektes 
WEST 10 in Unterdürrbach wurden hauptsächlich zur Einreichung und Teilnahme am Antonio Petrini-Preis-Wettbewerb für Bauherren und Architekten benötigt. Mit dem Preis werden Bauobjekte ausgezeichnet, die unabhängig von Budget und Größe, hohe architektonische Ansprüche erfüllen und damit einen wertvollen Beitrag zur Stadtgestaltung leisten.

Hier sehen Sie das Layout auf dem auch Aufnahmen meines Kollegen Ralf Kuhn zu sehen sind: 

Hoher Qualitätsanspruch meets graues Winterwetter

Als Fotograf achte ich bei architektonischen Aufnahmen auf eine interessante Perspektive und versuche den Gesamteindruck, aber auch Details und Ausschnitte in ein emotionales und hochwertiges Licht zu rücken. Apropos Licht … Das Wetter hält sich natürlich nicht immer an meinen Terminplan und den meiner Kunden. Auch die Jahreszeit kann man sich häufig nicht aussuchen. Durch eine professionelle Bildbearbeitung lässt sich aber sehr viel machen. Ein kleines Vorher-Nachher-Gif verdeutlicht das sehr schön.

Die Realität optimieren – mit digitaler Fotobearbeitung

Ein rein dokumentarischer Bildeinsatz funktioniert in der Architekturfotografie nur selten. Denn irgendwo steht immer ein Verkehrsschild im Weg, die Straße ist zugeparkt oder eine Stromleitung durchkreuzt die Fassade. Hier muss professionell nachgearbeitet werden, damit nichts ablenkt oder stört und das Gebäude im besten Licht und unter optimalen Bedingungen glänzen kann. Das Ergebnis soll dabei möglichst natürlich sein, sodass von der Bildbearbeitung nichts zu sehen ist. Am Ende verschmelzen Realität und Vision zu einer harmonischen Einheit.

Mit Netzwerk teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Das könnte Ihnen auch gefallen: